Pflanzen - BI-Südgelände

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Auf dem Südgelände wachsen  seltene Pflanzen, die in ihrem Bestand gefahrdet sind. Ihre Häufigkeit wird von Experten folgendermaßen eingeschätzt (Böcker u. a. 1991):

große Population *** >50 Individuen,
mittlere Population ** ca. 20-50 Individuen,
kleine Population * ca. 1-20 Individuen.
Gefährdung nach der Roten Liste Berlin:

vom Aussterben bedroht (Gefährdungskategorie 1):
Hieracium bauhinii - Ungarisches Habichtskraut***

stark gefährdet (Gefährdungskategorie 2):
Anthyllis vulneraria - Echter Wundklee**
Carlina vulgaris - Golddistel*
Centaurea diffusa - Sparrige Flockenblume*
Cerastium pumilum - Dunkles Zwerg-Hornkraut**
Saxifraga tridactylites - Finger-Steinbrech*(?)

gefährdet (Gefährdungskategorie 3):
Euphorbia virgata - Ruten-Wolfsmilch*
Potentilla tabernaemontani - Frühlings-Fingerkraut*
Rosa rubiginosa - Wein-Rose**
Scleranthus perennis - Ausdauernder Knäul**

Gefährdung noch nicht in der Roten Liste berücksichtigt:

wahrscheinlich vom Aussterben bedroht:
Hieracium fallax***
Hieracium glomeratum***
Hieracium maculatum*
Rosa spec. - Stumpfblättrige Rose*(wenn R. obtusifolia)

wahrscheinlich gefährdet:
Rosa corymbifera - Hecken-Rose**
Rosa subcanina - Unterart der Blaugrünen Rose**
Rosa subcollina - Unterart der Leder-Rose**
Rosa villosa - Apfel-Rose*


Veilchen mit ihrem intensiven Duft gehören zu den ersten Frühlingsboten

Im Frühsommer blühen 9 verschiedene Wildrosenarten, darunter einige Raritäten

Hochsommer: Flockenblumen und Wilde Möhre locken Schmetterlinge an
 
Copyright 2015. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü